05.10.2015 Unterwegs im Lampertstal

Am vergangenen Samstag war ich im Lampertstal bei Ripsdorf unterwegs. Da ich schon relativ früh unterwegs war, konnte ich den Wandergruppen ein wenig ausweichen, die ich gegen Mittag vom Biergarten des Restaurants Breuer beobachten konnte. Die Tour startet genau neben diesem Lokal an der Kirche von Ripsdorf und bietet sich als Abschluß zum Einkehr an. Hier die Übersicht über die Tour.

Uebersicht-2

weitere Bilder von der Tour

Am Parkplatz, direkt neben dem Restaurant befinden sich Übersichtstafeln zur ersten Orientierung.

Bank-am-Parkplatz

Der Weg startet dann in südlicher Richtung an der Kirche vorbei

Kirche-in-Ripsdorf

Kirche-in-Ripsdorf2

schnell geht es aus dem Ort heraus und abwärts durch die abgemähten Wiesen mit vereinzelten Maisfeldern, die auf die baldige Ernte warten.

Mais

diese Wegmarkierung begleitet mich auf der Runde durch das Tal die gesamte Strecke über

Wegweiser

ein Blick zurück nach Ripsdorf

Blick-zurueck-nach-Ripsdorf

die andere Blickrichtung bis weit in die Eifel hinein

Blick-ins-Umland

schöne Kontraste

Blick-in-den-Himmel

so langsam tauche ich in das Lampertstal ein. Die offene Landschaft wechselt zunächst in ein Waldgebiet. Der Herbst deutet sich immer mehr an

kleine-bunte-Buche

Buchenblatt

Kiefernweg

am Ende des Weges bin ich im Tal angekommen und wandere für ca 3 km auf der Sonnenseite

Einstieg-ins-Lampertstal

Impression-Lambertstal

entlang des Tals wird auf mehreren Tafeln einiges zur Gegend, den Pflanzen und Tieren erklärt

Tafel-2

an dieser Stelle gibt es die Möglichkeit links in Richtung Mirbach zu wandern. Ich halte mich aber weiter rechts und verlasse kurze Zeit später das Tal in nördlicher Richtung, um wieder nach Ripsdorf zurück zu gehen.

Lampertstal

vom Tal weg geht es etwa 2 km immer leicht bergan bis zum Ortsrand von Ripsdorf und ich komme an dieser Weggabelung vorbei, an der ein altes Steinkreus steht.

Steinkreuz

von hier aus ist es nur noch ein kurzes Stück bis  zum Ausgabgspunkt der Runde.

Eine gemütliche Runde durch eine sehr schöne Landschaft mit vielen Fernblicken, Abschnitten mit Wacholder, der für diese Gebiet bekannt ist. Hier mein Track

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.