12.09.2015 Der Jägerpfad bei Heimbach-Hergarten

Nachdem ich meine Tochter heute morgen zur Arbeit nach Mechernich gefahren habe bin ich weiter nach Heimbach-Hergarten, um von dort aus auf dem knapp 10 km langen Jägerpfad zu wandern.

Route

Es ging über gut befestigte Waldwege auf eine Runde mit sehr viel Mischwald und Heidelbeersträuchern. Auf und abwärts durch sehr ruhige Waldabschnitte. Eine Runde, die keine besonderen Anforderungen an den Wanderer stellt und auch als Sonntags nachmittags Spaziergang dienen kann. Einige Bilder habe ich wieder gemacht.

Das Auto habe ich am Ortseingang abgestellt, gleich neben einem Spielplatz und einer Infotafel zum Nationalpark Eifel

Start

es geht gleich aufwärts und am Waldrand nach ca. 800 Meter beginnt der eigentliche Jägerpfad

Beginn-des-Pfades

an vielen Stellen auf der heutigen Runde ist der Wald gesperrt. Es ist Pilzzeit. Es steht zwar auf Hinweistafeln angeschlagen,  dass man in dieser Region täglich für den Eigenbedarf bis zu 2 kg Pilze mitnehmen darf, aber inzwischen hat dies so Überhand genommen, dass teilweise Pilzsammler in Kleinbusse anreisen, um den Wald „auszurauben“.

Waldsperrung

Eine großräumige Schutzhütte erreiche ich gleich zu Beginn der Wanderung

Schutzhuette

Es ist eindeutig. Ich bin auf dem Jägerpfad

Jaegerpfadschild

ab und an komme ich an einer Wasserstelle vorbei und Tiespuren sind zu beobachten

Feuchte-Stelle

Der Jägerpfad verläuft durch den Nationalpark Eifel und ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Naturschutzgebiet

Highway

Felsformation

dann komme ich an einer Schutzhütte vorbei, die ich in diesem Jahr schon einmal passiert habe. Auf der dritte Etappe des Wildnis Trail im Frühjahr bin ich hier vorbeigekommen.

Schutzhuette-2

Den Fliegenpilz sehe ich heute mehrmals

Fliegenpilz

stellvertretend für viele Passagen die sich ähneln die ich heute bewandert habe diese Aufnahme

Impression

kurz vor Ende der heutigen Wanderung noch diese Bank

Bank

eine schöne ruhige Runde findet nach knapp 3 Stunden am Ausgangspunkt wieder ihr Ende. hier der Track

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.