Archiv für den Monat: April 2015

12.04.2015 Abstecher zu den Narzissenwiesen

Vor zwei Wochen habe ich auf den Narzissenwiesen bei Höfen im Furthsbachtal und am Perlbach die ersten kleinen Narzissenpflanzen entdeckt, die ich heute zusammen mit Marita, Annelie, Heinz und Hund Frau Schröder noch einmal besucht habe. An manchen Stellen waren sie immer noch nicht ganz zu sehen, aber besonders im Bereich der belgischen Grenze konnten wir mehere Exemplare sichten.

Hier zunächst die gesamte Runde, die wir gegangen sind. 15 km angenehm zu gehende Strecke, die von vielen Wochenendausflüglern ebenfalls zu einem Ausflug ins Naturschutzgebiet genutzt wurde.

Narzisssentour

Startpunkt war am Nationalpark Tor in Höfen und der Weg führt zunächst für 6 km auf der ersten Etappe des Wildnistrail entlang. Später biegt er in Richtung belgischen Grenze ab, wo wir auch die meisten Narzissen gefunden haben.

Belgienhier nun die ersten Pflanzen

Narzissen-2

Narzissen-1

Narzissen-3um die volle Pracht zu bewundern, wenn alle Wiesen entlang des Weges voll mit Narzissen sind, sollte man noch eine bis zwei Wochen, je nach Wetterlage warten. Mir bzw. uns war es heute teilweise schon zu voll mit Ausflüglern. Vielleicht ist auch ein Besuch unterhalb der Woche sinnvoller.

11.04.2015 mein Weg auf dem Wildnis Trail „Etappe 3“

und weiter geht es mit meinen Impressionen zum Wildnis Trail, diesmal mit der 3 Etappe von Gemünd nach Heimbach.

3-Tag-Karte
Nach dem Frühstück im Kurpark Hotel Gemünd ging es bei durchwachsenem Wetter weiter. Der Inhaber des Hotels, der auch eine Funktion im Nationalpark bekleidet, wies mich darauf hin, dass es an einigen Stellen der dritten Etappe auch zu erheblichen Baumschäden durch Orkan „Niklas“ gekommen ist. Besonders im Bereich Gemünd bis nach Wolfgarten sollen einige Fichten umgestürzt sein und die Wegführung beeinträchtigen. Schon wieder war Flexibilität gefragt.

Weiterlesen

10.04.2015 mein Weg auf dem Wildnis Trail „Etappe 2“

ich habe lange mit der Entscheidung gerungen, ob ich die 2. Etappe des Wildnis Trail nun beim Orkan „Niklas“ gehen soll oder nicht und dann beschlossen, mich der Gefahr nicht auszusetzen. Als ich am Morgen aus dem Fenster des Hotels schaute bekam ich schon den ersten Dämpfer.

2-Tag-Regen

Die Berichte im Morgenmagazin im Frühstückprogramm bestärkten mich auch in dem Entschluss und so nahm ich den Bus von Einruhr nach Gemünd und war somit etwas früher am Zielort der zweiten Etappe.

Weiterlesen

06.04.2015 Mein Weg auf dem Wildnis Trail „Etappe 1“

Nun bin ich bereits 3 Tage wieder zu Hause von meiner 4 tägigen Wanderung auf dem Wildnis Trail im Nationlapark Eifel. Die letzten Tage habe ich mich sehr zeitaufwendig mit der Erstellung eines Videos beschäftigt und werde euch heute einige Bilder von meinen Streifzügen und Eindrücke zeigen.

Karte-gesamt

Vorab es ist doch ein wenig anders gekommen als ich geplant habe. Der Orkan „Niklas“ hat mir ein wenig die Tour vermiest. Aber dennoch gab es Eindrücke und Erfahrungen, die ich nicht mehr missen möchte.

Weiterlesen