Archiv der Kategorie: Planung Wildnis Trail

meine Tourplanung

19.01.2015 Der Wildnis Trail Teil 10 Packliste und Rucksack

FilmNachdem ich gestern den Film „Der große Trip -Wild“gesehen habe, ist das Thema Rucksack und Packliste in meinen Focus gerückt. Auf meiner Wanderung Ende März werde ich zwar nur 4 Tage unterwegs sein und nicht soviel Equipment benötigen wie  Cheryl Strayed auf dem 1000 Meilen Marsch des Pacific Crest Trail, aber es wird doch mehr benötigt, als bei einer Tageswanderung.

Hierzu durchforste ich z.Zt. das Internet nach Artikeln und Erfahrungsberichten, ob ich eventuell noch einen größeren Rucksack brauche und was denn andere mitgenommen haben. Im gestrigen Film wurde deutlich das viele zuviel mitnehmen.

Einen Artikel hierzu habe ich im blog von Christof Hermann bei „Einfach bewusst“ gefunden.

Ich werde zwar nicht in der freien Wildbahn übernachten und brauche daher auch kein Zelt, Isomatte und Schlafsack, sowie alles rund um das Thema kochen, aber es gibt doch einiges was Sinn macht und sinnlos sein wird mitzunehmen. Wenn es dann einmal losgeht werde ich euch einen Einblick in meinen Rucksack geben.

08.01.2015 Der Wildnis Trail Teil 5 Trainingsplan erstellen

Wegweiser-Hiking-TrailObwohl ich ja regelmäßig unterwegs bin und besonders in den Schulferien teilweise auch täglich wandere, ist eine mehrtägige Wanderung auch für mich etwas neues und mit der Streckenlänge von insgesamt 85 km auch eine persönliche Herausforderung.

Oft komme ich auch bei einer Tageswanderung nicht über 20 km. Beim Wildnis Trail wird diese Grenze 3 mal geknackt.

Deshalb beginne ich heute einen persönlichen Trainingsplan für mich zu erstellen, um mich auf die Belastung gezielter vorzubereiten.

Es sollen folgende Schwerpunkte trainiert werden:

  • allgemeine Fitniss (z.B. durch regelmäßiges joggen); täglich moderat Sport treiben
  • Stärkung der Beinmuskulatur (bei schlechtem Wetter vorwiegend auf dem Heimstepper)
  • Länge der Wanderstrecken, die ich an den Wochenenden plane an das Niveau des Wildnis Trails anpassen
  • Gewicht des Rucksacks an eine mehrtägige Tour anpassen

07.01.2015 Der Wildnis Trail Teil 4 Unterkünfte gebucht

Heute gibt es nur den kurzen Hinweis, dass ich gestern alle drei Unterkünfte gebucht habe und ich mich nun auf weitere Vorbereitungen konzentrieren kann. Diese Sorge wo ich an den drei Tagen schlafen werde habe ich nicht mehr.

Aber bei einer 4 tägigen Tour und 85 km Gesamtlänge sind noch andere Dinge zu planen, die ich im weiteren Verlauf der Wildnis Trail Serie beschreiben werde.

Jetzt geht erst einmal zu Arbeit, denn heute beginnt für mich nach den Weihnachtsferien wieder der berufliche Alltag.

06.01.2015 Der Wildnis Trail Teil 3 Planung Unterkunft und Rückfahrt

Wegweiser zum Wildnis Trail

Wegweiser zum Wildnis Trail

Im letzten Beitrag zum Projekt Wildnis-Trail bin ich auf die 4 Etappen eingegangen und das ich an 3 Orten eine Übernachtungsmöglichkeit brauche. Zurück nach Monschau Höfen muss ich ja auch noch kommen, so das dies auch noch geplant werden muss.

Ich plane parallel:

Über  die Nationalpark Eifel Internetseite habe ich eine Anfrage zum Sorglos Angebot (ab 199,- € Stand Januar 2017) gestellt und parallel dazu selber Pensionen in Einruhr, Gemünd und Heimbach herausgesucht und per Mail angeschrieben. Hier warte ich noch auf Antworten der einzelnen Gastgeber. Das Angebot des Veranstalters ging bereits schnell ein und liegt mir vor.

Die Preise für die Rurtalbahn (Rückfahrt von Zerkall nach Heimbach) und den Trailexpress (Rückfahrt von Heimbach nach Monschau Höfen) konnten auch schnell im Netz gefunden werden, so dass ich jetzt bereits schon sagen kann, das es Unterschiede gibt und es sich auf jeden Fall finanziell lohnt, indem man die Planung selber in die Hand nimmt.

Jetzt hoffe ich das die Angebote zügig eingehen, damit ich buchen kann.

04.01.2015 Der Wildnis-Trail Teil 2 und seine 4 Etappen

Wildnis-Trail-EtappenBeim Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel sind insgesamt 4 Etappen zu bewältigen. Die erste führt von Monschau-Höfen über 24,7 km bis nach Einruhr. Die zweite von Einruhr nach Gemünd über 20,5 km, die dritte von Gemünd nach Heimbach mit 22,4 km und die letzte Etappe von Heimbach nach Zerkall misst 17,7 km Länge.

Jeweils an den Etappenzielen in Einruhr, Gemünd und Heimbach brauche ich eine Übernachtungsmöglichkeit, um hoffentlich gut ausgeruht die nächste Strecke in Angriff zu nehmen. Beim letzen Ziel in Zerkall soll es dann mit Bahn und Bus zurück nach Monschau Höfen gehen und so schließt sich der Kreis der Wanderung.

Dies wird also in den nächsten Tagen meine Hauptaufgabe sein, entsprechende Unterkünfte zu finden. Die Wegbeschreibung (Karte und GPS), sowie Erfahrungsberichte zu den einzelnen Etappen finden man bereist genügend im Netz.